DaZ in einem sprachlich homogenen Klassenzimmer

Ein wichtiger Baustein der DaZ Didaktik ist, dass diese mit einer sprachlichen und kulturellen Vielfalt unter den SchülerInnen im Unterricht rechnet und auf dieser aufbaut. Zurzeit habe ich immer mehr Unterrichtstunden, in denen ich aber eine sprachlich homogene Gruppe habe. Ich fühle mich in diesen Stunden eher so, als ob ich eine ins Ausland entsendete […]

Temporär oder dauerhaft?

Viele meiner Schüler, die im Kontext der Fluchtmigration nach Leipzig gekommen sind, artikulieren oft die Meinung, dass sie sich nur temporär in Deutschland aufhalten. Sie wollen und können nach ein paar Jahren nach Syrien zurückkehren. Aus diesen Überlegungen heraus entscheiden sich viele von ihnen bewusst für bestimmte Freundschaften, Freizeitaktivitäten und Lernziele, die von dieser Vorstellung […]

Therapie

Oft hört man von KollegInnen, dass sie zwar bei dem einen oder anderen Schüler mit Fluchterfahrung den Bedarf für eine Psychotherapie erkennen, sich aber nicht sicher sind, ob eine Therapie ohne ausreichende Deutschkenntnisse möglich ist. Soweit ich weiß, gibt es in der Kinder- und Jugendpsychiatrie viele Formen der nonverbalen Therapie (Musiktherapie, Bewegungstherapie, Sporttherapie etc.). Meines […]

Was Kunst kann

Neulich waren wir mit unseren Schülern und Schülerinnen im Konzert. Die Cello-Klasse der Hochschule für Musik und Theater stellte im Robert-Schumann-Haus Stücke aus verschiedenen Ländern vor. Die Studierenden kamen, ebenso wie unsere DaZ-Lernenden, aus verschiedenen Ländern. So ein Konzert hat für Kinder in einer Migrationssituation eine besondere Bedeutung. Die einen haben früher selbst ein Instrument […]

Geflüchtete Schüler sind so wie die andere Schüler im Kontext der Migration oder doch anders?

In einem kommenden Seminar der berufsbegleitenden Weiterbildung Deutsch als Zweitsprache an der Universität Leipzig befassen wir uns mit einem Vergleich zwischen schulpflichtigen Kindern, die in Fluchtmigration involviert waren und die es nicht waren. Wir versuchen dabei zu erarbeiten, unter welchen Aspekten es Sinn macht, die zwei Gruppen von Schülern auseinanderzuhalten und in welchen dies doch […]

Schul-Aufnahmegespräche

Ich habe einen wichtigen Hinweis von meinem Schulleiter bekommen. Er meinte, es wäre evtl. nützlich beim Schul-Aufnahmegespräch auf eine wichtige Ressource hinzuweisen: http://www.refugeeguide.de/de/

Ausstellung: Immer bunter. Einwanderungsland Deutschland

Deutschland befindet sich in einem facettenreichen Transformationsprozess, wo um Bezeichnungen, Einfluss, Steuerungskapazität, Selbstidentität gerungen wird. Dieses Ringen geht Hand in Hand mit der Infrage-Stellung einer Gesellschaft der Mehrheit, mit der Neugestaltung vieler technisch-pragmatischer Aspekte des Zusammenlebens sowie des Selbstverständnisses und mit einer ständigen Grenzziehung zwischen “Wir” und “die Anderen”. Dieser Transformationsprozess ist somit auch eine […]

Freies Unterrichstmaterial – Einblick in die Arbeit mit neu angesiedelten Flüchtlingen in Australien

Es lohnt sich, sich immer ein bisschen Zeit zu nehmen und die eigene Arbeit, die eigenen Richtlinien, die eigenen Rahmenbedingungen und eigene Diskurse mit anderen aus einem anderen Kontext zu vergleichen und dabei die Gemeinsamkeiten und die Unterschiede festzuhalten. Diesmal empfehle ich den Lesern ein Online-Webinar zum Thema pädagogische Arbeit mit Flüchtlingskindern und Migranten in […]

Zusammenarbeit mit den Eltern: Psychische Gesundheit der Eltern und deren Auswirkung auf die familiäre Sozialisation

Ich möchte gerne auf den folgenden Artikel hinweisen: http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/jcpp.12167/abstract Ich tue das, weil ich in vielen Elterngesprächen den Eindruck bekomme, dass die Eltern selbst so überfordert sein können (u.a. durch Schwierigkeiten im Alltag, durch Schmerz wegen Verlusten, durch Symptome des Kulturschocks, durch Arbeitslosigkeit etc.), dass sie die volle Verantwortung für ihre Kinder, die sie im […]